Sexcamschlampen | Webcams Amateur mit Camgirl GeileLinda

Start/Jetzt online | Kostenlos testen | Gutschein | Telefonsex mit Sexcam | Top Camgirls

Hobbyhuren nackt jetzt kostenlos testen



Noch mehr Camgirls | Telefonsex


Spannen beim Telefonsex

Notgeilen Hausfrauen heimlich am Telefon zuhören.
 

Tittenvideos fürs Handy

Jennas geile pralle Titten für Dich.
 

Telefonsex billig

Billige Sexnummer, billige Schlampen.
 

Telefonsex mit jungen Mädchen

Sexkontakte zu jungen willigen Teens.

Hausfrau mit geilen Titten

Hör sie live am Telefon stöhnen.
 

Telefonsex mit reifer Frau

Total versaute reife Frau sucht junge Stecher.
 

Oma macht Telefonsex

Diese Oma macht alles, auch Analsex und Klosex.
 

Dicke Titten kneten

Reife Frau möchte live mit Dir ihre Titten kneten.


Unser Camgirl GeileLinda hat eine erotische Geschichte für Dich:

Live Cam Telefon
 Camgirl GeileLindaEs war nicht so einfach, wie ich gedacht hatte, denn das Brautkleid versperrte mir auf der einen, der Busen und ihr Gesicht auf der anderen Seite die Sicht. Ich tastete mich so vorsichtig wie möglich vorwärts, und das Wasser des Bachs umspülte schon kräftig meine Waden, als ein Stein, den ich für einen festen Felsen gehalten hatte, nachgab und wir beide wie in Zeitlupe in den Bach fielen. Elke hatte etwas mehr Pech als ich, denn sie war in den tieferen Teil des Baches gefallen, und so ragte nur mehr ihr Kopf aus den Fluten. Den letzten trockenen Teil ihres Kleides sah ich gerade noch im Wasser verschwinden. „Ach du Scheiße!" rief ich, doch Elke lachte nur, machte ein paar Schwimmzüge und kam mir entgegen. „Was hast du denn?" fragte sie mich mit einem unschuldigen Augenaufschlag. „Ist doch nur Wasser." „Das schon, aber bis das trocknet und so," antwortete ich ihr. „Ist aber ganz angenehm," meinte sie und schwamm wieder weg von mir, so dass ich sie nicht herausziehen konnte. Was sie mir allerdings zeigte, war viel besser. Denn plötzlich stand sie auf, und das Wasser reichte ihr nur mehr bis zur Hüfte. Derart schnell vom Wasser befreit saugte sich der Oberteil von ihrem Kleid an ihrem Busen fest, und ich konnte deutlich sehen, wie sich ihre großen Nippel vom Stoff abhoben. Das war zuviel für mich, doch es kam noch besser. Sie fuhr mit ihren Händen über ihren Busen und provozierte mich dadurch noch mehr. Mein Schwanz stand in der Höhe, und meine Eier drohten zu platzen. „Na, willst du das auch mal machen?" fragte sie mich. „Liebend gerne," antwortete ich wahrheitsgemäß. „Dann komm doch rein und hol mich." Und schon ging ich in das tiefere Wasser. Elke kam mir entgegen, und wir fielen uns in die Arme. Mein Schwanz drängte nach draußen, und ich konnte es kaum aushalten mit dieser Frau. Unsere Körper bebten vor Erregung, und als ich mit meinen Händen über den nassen Stoff fuhr, der ihre Brüste zu verdecken versuchte, hauchte sie mir ins Ohr „Nimm mich hier und jetzt." Ich dachte ich höre nicht richtig, doch sie machte sich schon an meiner Hose zu schaffen. Ich versuchte einstweilen Elkes Brautkleid von den wichtigen Teilen zu entfernen, was sich angesichts der Strömung als ziemlich schwierig herausstellte. Der Body, inzwischen durchsichtig geworden, war das nächste Problem, das Elke allerdings mit einem einzigen Handgriff löste. Es war ein irres Gefühl, hier im Wasser zu stehen mit einer fremden Frau im Brautkleid, die mir den Schwanz wichste und der ich an die Muschi griff. Sie war trotz des Wassers warm und glitschig, und ich fing an, ihren Kitzler zu massieren. Aufgegeilt durch die Wichsbewegungen konnte ich mich nicht mehr länger halten. Ich hob sie hoch, wobei ich in ein tieferes Loch stolperte, und setzte sie auf meinen steifen Schwanz. Durch das Wasser flutschte es zwar nicht ganz so leicht, aber nach kurzer Zeit saß sie komplett auf mir. Ganz langsam und von der Strömung unterstützt hob ich sie rauf und runter. Sie stöhnte vor Erregung laut auf und krallte sich in meinen Rücken. Sie bewegte sich immer schneller und heftiger auf meinen Schwanz. Ich drehte mich einstweilen und versuchte zu lauschen, ob nicht jemand aus ihrer Familie plötzlich durch das Unterholz bricht. Aber wir waren anscheinend weit genug im Wald. Elkes Bewegungen wurden immer wilder, ihre harten Brustwarzen rieben an meiner Brust. Plötzlich biss sie mir in die Schulter und schrie in den nassen Stoff. Elke war gekommen, und ein Schauer nach dem anderen jagte durch ihren Körper. Jetzt konnte ich mich auch nicht mehr länger halten. Ein paar heftige Stöße, und ich spritzte ihr eine Wahnsinnsladung in ihre heiße Muschi. Wir blieben noch eine ganze Zeit aneinander kleben und ich sah dass ihre Augen leuchteten. „Ich dachte mir, die Hochzeitsnacht wäre das, woran man sich immer erinnert," sagte sie. „Aber ich bezweifle, dass sie das in den Schatten stellen kann. Komm, lass uns raus gehen." Als sie aus dem Wasser ging, saugte sich ihr Brautkleid vollständig an ihr an, und ich hatte sofort wieder einen Steifen. „Na," meinte sie, „du kannst doch unmöglich schon wieder können?" „Und ob," antwortete ich. „Wenn ich dich so sehe könnte ich dich bis in alle Ewigkeit vögeln." „Scheint so als hätte ich heute den falschen Mann geheiratet." „Wieso?" „Wenn ich gewusst hätte, dass du das magst, dann hätte ich dich schon viel früher verführt." „Was mag ich denn?" fragte ich unschuldig. „Nasse Kleider," meinte sie. „Ich steh voll drauf im Wasser mit Kleidern am Körper gevögelt zu werden. Ich mag auch dieses geile Gefühl wenn sich die Sachen am Körper ansaugen. Das macht mich immer fürchterlich geil." „Mich auch," antwortete ich, „aber ich glaube, wir sollten lieber unsere Sachen trocknen ehe uns wer findet." Wir hängten unsere Sachen, auf und bei der Gelegenheit sahen wir uns zum ersten Mal nackt. Elke hatte wunderbare feste Brüste die schwer in ihrem Body hingen. Ihre Hüften waren zwar groß, aber ich mag das bei Frauen. Dafür hatte sie einen wunderbaren Hintern, bei dem man unbedingt zugreifen musste. Wir liebten uns an diesem Nachmittag noch ein paar Mal, denn so ein Brautkleid trocknet trotz Sonne ziemlich langsam. Als wir dann am frühen Abend zurückkamen, war noch keiner zu sehen. Also blieb ich noch etwas bei ihr und wartete auf die Rückkehr. Ich wurde in den höchsten Tönen gelobt, denn eine Brautentführung, die nicht erfolgreich war, war hier sehr selten. Für mich war sie allerdings sehr erfolgreich. Ich komme noch immer jedes Wochenende hier heraus. Und ich gehe auch fast immer mit Elke baden. Es macht noch immer Spaß, vor allem wenn ich abends unsere Tochter im Arm halte. Elke ist noch immer verheiratet, und ihr Mann weiß nichts von diesen kleinen Ausflügen. Ich bin dennoch ein gern gesehener Gast, und die Brautentführung ist noch immer eine beliebte Geschichte. WEITERLESEN


Natursekt

Private Pipisex Videos von nuttiger Schlampe.
 

Dreilochstute

Anal gefingert mit Dirty Talk. Privat Pornofilm.
 

Doggystyle

Im Wald am See von hinten gefickt.
 

Riesenschwanz geblasen

Schlampe beim Blasen von Riesenschwanz. Privat Sexvideo.

Creampie

Perverse reife Frau mit dicken Titten schmiert sich Sperma in die Fotze.
 

Angepisst und gefickt

Luder läßt sich auf den Arsch pissen und durchficken.
 

Urlaubsfick

Paar macht Spontanfick im Urlaub und filmt sich dabei.
 

Beim Wichsen erwischt

Reife Schlampe erwischt einen Jungen beim Onanieren.


Start/Jetzt online | Kostenlos testen | Gutschein | Telefonsex mit Sexcam | Top Camgirls | Noch mehr Camgirls | Telefonsex