Sexcamschlampen | Live Cams gratis mit Camgirl GeileTina

Start/Jetzt online | Kostenlos testen | Gutschein | Telefonsex mit Sexcam | Top Camgirls

Fetisch Cam jetzt kostenlos testen



Noch mehr Camgirls | Telefonsex


Spannen beim Telefonsex

Notgeilen Hausfrauen heimlich am Telefon zuhören.
 

Tittenvideos fürs Handy

Jennas geile pralle Titten für Dich.
 

Telefon Flirt

Sexgeile Frauen kennenlernen am Telefon.
 

Telefonsex mit jungen Mädchen

Sexkontakte zu jungen willigen Teens.

Telefonsex mit Oma

Ich bin eine total versaute Oma mit dicken Titten.
 

Pralle Titten live

Schlampe möchtet Deinen Schwanz zwischen ihren prallen Titten.
 

Oma macht Telefonsex

Diese Oma macht alles, auch Analsex und Klosex.
 

Telefonsex mit Sklavin

Mit Rohrstock und Peitsche. Titten abbinden ...


Unser Camgirl GeileTina hat eine erotische Geschichte für Dich:

Sexchat günstig
 Camgirl GeileTina"Auf dich", sagte Katrin, und wir stießen mit Rotwein auf meine Geburtstag an. Ich fühlte mich unheimlich wohl bei ihr, und Katrin schien das zu spüren. Katrin stand auf und ging zum Plattenspieler und legte eine Schallplatte auf. "Love me tender" von Elvis erklang, und Katrin fragte mich: "Wollen wir Tanzen?" Mit diesen Worten so sie mich schon zu sich heran. Sie legte ihre Arme um meine Schulter, und unser beider Körper wiegten sich sanft zu den romantischen Klängen. Katrin summte leise mit und sah mich dabei lächelnd an, während sie mir sanft über den Rücken streichelte. Ihre Hand glitt unter meine Bluse und streichelte meine Rückenpartie. Ich schloß die Augen und ließ es geschehen. Ein wohliger Schauer durchfuhr mich und ließ mich erbeben. Wir tanzten Wange an Wange, und unser beider Körper waren eng umschlungen. Sie summte mir ins Ohr, und ich konnte nicht widerstehen: Ich verschränkte meine Hände über ihrem Po und streichelte sie und glitt mit meinen Händen unter ihr enges T-Shirt. Katrin küßte mich sanft auf den Hals und flüsterte mir Zärtlichkeiten ins Ohr. Ihr Streicheln machte mich heiß, und ich spürte ein starkes Verlangen nach Zärtlichkeit in mir. Zärtlichkeiten hatte ich noch nie mit einem Mädchen ausgetauscht; jetzt merkte ich erst, was ich bisher versäumt hatte! Katrin löste sich aus meiner festen Umarmung und schaute mir fest in die Augen. Dann küßte sie mich zärtlich auf den Mund, und ich ließ es geschehen. Ich war fasziniert: Was würde sie wohl jetzt mit mir machen? Ich hatte überhaupt keine Ahnung, wie ich mich anstellen mußte. Katrin übersäte mein Gesicht mit Küssen. Dann nahm sie meine Hände und führe sie unter ihr T-Shirt an ihre festen, harten Brüste. Ich befühlte ihre harten Hügel, und Katrin stöhnte vor Wonne. Sie knöpfte mir meine Bluse auf und zog sie mir aus; ich tat dasselbe bei ihr. Dann öffnete sie meinen Reißverschluß und zog mir die Hose aus. Ich tat dasselbe mit ihrem Röckchen. Ich zitterte vor Begierde und stöhnte unter ihren Liebkosungen. Mit ihrer Zunge umkreiste sie sanft meine Brustwarzen, die prall gefüllt waren. Wir knieten uns nieder und hielten uns immer noch fest umschlungen. Wieder küßte sie mich heiß auf meine Lippen, und ihre Zunge tastete sich langsam über meinen Hals abwärts zu meinen Brüsten. Ich seufzte vor Wonne, als sie an meinen Knospen zu knabbern begann. Ich massierte während dessen ihre Brüste mit meinen Händen. Katrin hatte eine phantastische Figur. Ich legte mich hin und zog sie auf mich. Ihre Lippen spielten mit meinen Brüsten, und ihr warmer Körper preßte gegen meinen. Ihre Finger streiften meinen Slip herunter, und als das geschehen war, tasteten sich ihre Hände über meine Schenkel bis zwischen meine Beine vor. Dort spielten ihre Hände ein heißes Spiel: Ihre Finger massierten zart meine Vagina, und ich stöhnte laut vor verlangen. Mit beiden Händen preßte ich ihren Kopf auf meine Brüste, und mit meinen Schenkeln umschlang ich ihren heißen Leib. Meine heiße Vagina rieb an ihrem Bauch, und ich war in höchster Erregung. Katrin rutschte auf mir auf und ab, und dieses Rutschen war wunderbar. Unser beider Körper glühten aneinander, und in uns explodierte es förmlich. Ich stöhnte vor Lust. Ich spürte ihren heißen Atem auf meinen Brüsten, und ihre Zunge massierte stoßweise meine Brustwarzen. Ich schloß die Augen und ließ mich treiben. Meine Lippen bebten, und ich hauchte:" Mehr, mehr, gib mir mehr..." Wir waren nicht zu bremsen: Der Strudel der Leidenschaft hatte uns unbarmherzig mitgerissen. Wir verschmolzen in Ekstase... Unsere Brüste preßten heiß gegeneinander, und ich rutschte sanft auf ihr auf und ab. Niemals hätte ich gedacht, dass Liebe mit einer Frau so schön sein konnte. Katrins Streicheln war ganz anders und viel zärtlicher als das eines Mannes. Ich hoffte, diese Nacht würde nie zu Ende gehen, und wir könnten unzertrennlich ineinander verschlungen bleiben. Katrins Hände liebkosten meinen Po, und sanft schob sie mich auf sich auf und ab; ich atmete tief durch und bewegte meinen Körper rhythmisch auf ihrem. Dadurch wurde mein Kitzler so stark gereizt dass ich fast wahnsinnig wurde. Katrins Lippen bebten, sie stöhnte, und ihre harten Brustwarzen bohrten gegen meine. Durch das aneinander reiben der Geschlechtsteile bekam ich zwei Orgasmen - zwei Superorgasmen! Auch Katrin hatte einen bombastischen Höhepunkt nach dem anderen. Sie stieß dabei spitze Lustschreie aus, preßte mich dabei ganz fest an sich und vibrierte mit ihrem Unterleib gegen meinen. Tief drangen ihre Finger in meinen Anus und in meine Muschi hinein. Wir waren unersättlich. Ich spreizte Katrins Beine und kniete mich zwischen sie. Ihr Busen bebte, und ihr Atem war wild und heiß. Sie sah mich verlangend an und streichelte mit ihren Händen sanft meine Schenkel. Ich betrachtete ihren wundervollen Körper; ihre festen, prallen Brüste ragten spitz nach oben, und ihr Busen hob und senkte sich rasch. Sie war außer Atem. Ihre Haut war makellos und sanft gebräunt. Ich streichelte ihren Bauch und küßte sie auf ihren Bauchnabel. Katrin preßte sich mir entgegen und schien nicht genug bekommen zu können. Ich küßte ihre Brustwarzen und saugte an ihnen. Meine Zunge spielte mit ihren Brüsten, und Katrin wurde unter meine Zärtlichkeiten heißer und heißer. Sie stöhnte und blickte mich aus halb geschlossenen Augen verlangend und unersättlich an. Mit ihren Fingern spielte sie nun wieder an meinen Brüsten herum, und auch in mir begann das Feuer der Leidenschaft wieder zu lodern. Katrin hatte ihre Beine angezogen, und mein Kopf ruhte auf ihrem linken Schenkel. Mit ihren Händen wühlte sie in meinen Haaren und stöhnte dabei: "Komm mein Schatz, mach es mir! Komm! Zeig, was du kannst! Vernasch mich..." Das brauchte sie mir nicht zweimal zu sagen... Mit meiner Zunge umkreiste ich ihr Knie, und dann glitt ich mit meiner Zunge langsam, ganz langsam an der Innenseite ihres Schenkels hinab und in sie hinein... Sie vibrierte unter meiner unbarmherzig zustoßenden Zunge und stöhnte laut und tief. Meine Zunge wühlte in ihrer Muschi, und ich schleckte meine Geliebte bis zum Höhepunkt. Ihre Finger wühlten wild in meinen Haaren, und dadurch preßte sie mich noch enger und tiefer in sich hinein. Ich bekam kaum noch Luft und genoß diesen Leckerbissen. Ihre Haut war weich, und in ihr war es warm und feucht. Das machte mich ganz heiß, und ich konnte gar nicht tief genug in sie hinein dringen. Ich atmete ihren heißen Duft und ihre Leidenschaft. Katrin explodierte mit einem spitzen Lustschrei. Mit meinen Beinen umschlang ich ihren linken Schenkel und preßte dadurch meine Vagina ganz fest an sie. Ich preßte, und meine Beine umklammerten ihre Schenkel unbarmherzig; mit kreisenden Bewegungen rutschte ich auf ihrem Bein auf und ab. Unsere Brüste rieben sich aneinander. Katrin massierte mit ihren Fingern meine Muschi. Das reiben gegen ihren Schenkel empfand ich als äußerst berauschend, und sich schmiegte mich ganz nah an sie. Katrin hauchte mir zärtliche Worte ins Ohr und küßte mich sanft. Ich atmete den Duft ihrer wunderbaren Haut, und ihre Haare kitzelten mein Gesicht: "Du bist mein schönstes Geburtstagsgeschenk!" hauchte ich ihr in Ohr und küßte sie auf ihre sinnlichen Lippen, die heiß und verlangend nach mir gierten. Unser beider Zungen fanden sich wieder und vereinigten sich in ihrem wilden Tanz. WEITERLESEN


Intimrasur

Schlampe rasiert sich die Schamhaare in der Badewanne.
 

Geiler Handjob

Privater Sexfilm: Schwanz mit der Hand hart abgewichst.
 

Sex mit dem Ex

Schlampe fickt mit ihrem Ex und filmt sich dabei.
 

Titten abbinden

Hausfrau bindet sich die Titten ab und schmiert sie mit Kaviar ein.

Blasen (POV)

Perverse reife Schlampe macht einen Blowjob.
 

Analgeil

Analgeile Schlampe besorgt es sich selber in die Rosette.
 

Eierlecken mal anders

Sklavin wird zum Eierlecken auf dem Fußboden gezwungen.
 

Gesichtsbesamung

Reife Frau wird von großer Spermaladung besamt.


Start/Jetzt online | Kostenlos testen | Gutschein | Telefonsex mit Sexcam | Top Camgirls | Noch mehr Camgirls | Telefonsex