Sexcamschlampen | Sex Chat Telefon mit Camgirl HotSamanta

Start/Jetzt online | Kostenlos testen | Gutschein | Telefonsex mit Sexcam | Top Camgirls

Sexcam günstig jetzt kostenlos testen



Noch mehr Camgirls | Telefonsex


Sextreffen am Telefon

Private Sextreffen zum Poppen und Fremdgehen.
 

Tittenvideos fürs Handy

Jennas geile pralle Titten für Dich.
 

Voyeur Telefonsex

Heimlich Paaren beim Ficken zuhören.
 

Telefonsex mit jungen Mädchen

Sexkontakte zu jungen willigen Teens.

Omasex am Telefon

Liebe Oma will Dir beim Schwanz wichsen helfen.
 

Telefonsex mit Tittensau

Total versaute Hausfrau mit extrem geilen Titten.
 

Telefonsex mit reifer Frau mit Flachtitten

Richtig geile reife Hängetitten zum drauf Abspritzen.
 

Telefonsex mit reifer Latina

Reif aber knackig, mit enger Fotze und festen Titten.


Unser Camgirl HotSamanta hat eine erotische Geschichte für Dich:

Erotische Web Cams
 Camgirl HotSamantaSein zuckender Schwanz entlud sich in Petras heißer Fotze und bereitete ihr einen weiteren heftigen Orgasmus. Christine zog den immer noch spritzenden Schwanz ihres Sohnes zu ihrem und herunter und versuchte, ihn sofort wieder einsatzbereit zu lutschen, was ihr auch schnell gelang. Petra, aus deren Fotze Martins Sperma quoll, drehte sich um und sah zu. Während sie ihre Finger in Christine Fotze bohrte nuckelte sie auch an den harten Brustwarzen und beobachtete genau, wie sich ihre Mutter verhielt. Lächelnd hielt Christine ihrer Tochter Martins Schwanz hin und Petra tat so, als ob sie es erst einmal probeweise versuchen wollte. Sie erinnerte sich noch genau ans erste Mal, und jetzt nahm sie auch nur Martins Schwanzspitze in den Mund, dem das aber durchaus reichte. Als Christine merkte, dass Petra mit Martins Schwanz keine Probleme hatte, rutschte sie tiefer und schlürfte dann das warme Sperma aus der glänzenden Mädchenfotze. Petra kam schon wieder. Sie brauchte jetzt endlich eine kleine Pause und machte deshalb Platz für Martin, der sich bereitwillig zwischen die weit gespreizten Beine seiner Mutter stürzte. Er fickte sie mit kräftigen Stößen, und Petra lutschte an ihren Brustwarzen und rieb gleichzeitig über ihren dick angeschwollenen Kitzler. Christine bekam zwei oder drei ineinander übergehende Orgasmen, die sie mit lauten Stöhnen quittierte. "Oooh...Jaaah...Ich komme...Ich komme...Fickt mich...Leckt mich...Oooh...Jaaah... Jaaah... Macht weiter...Bitte...Jaaah...schon wieder...Oooh...Spritz doch...Spritz mich voll...Jaaah...Ich komme...!" Martin spritzte! Sein zuckender Schwanz rutschte aus der triefenden Fotze seiner Mutter und dicke Strahlen heißen Spermas landeten auf ihrem Bauch, ihren Schenkeln und zwischen ihren Beinen. Petra zögerte keine Sekunde, die dicken Tropfen abzulecken und sich dann an dem Kitzler ihrer Mutter festzusaugen. Immer noch stöhnend wurden Christines Bewegungen langsamer und Petra richtete sich neben ihr auf. "Donnerwetter.", schnaufte sie anerkennend." "Wo...Wo bist du denn auf einmal hergekommen?", fragte Christine ihre Tochter keuchend. "Ich habe meinen Anspitzer vergessen. Mir ist es gerade noch eingefallen und deshalb bin ich zurückgekommen. Und im Flur habe ich euch gehört." "Ich glaube, irgendwann musste das ja passieren." Christine schüttelte den Kopf. "Na ja, zumindest brauchen wir jetzt keine Entdeckung mehr zu befürchten. Du wirst doch nichts verraten oder?" "Oh nein!", rief Petra. "Das bleibt unser Geheimnis. Aber was ist mit Papa? Wird der nichts merken?" "Na, erst einmal ist er für ein paar Wochen weg.", antwortete ihre Mutter. "Und dann haben wir ja noch den ganzen Nachmittag bis er von der Arbeit kommt. Das muss reichen, er wird nichts davon erfahren." Christine hatte keine Vorstellung davon, wie sehr sie sich da irrte. Aber zunächst frühstückten sie gemeinsam und ruhten sich etwas aus. Aber bis zum Abend trieben sie es noch drei weitere Male, zum Schluss im großen Ehebett und dabei kam Petra endlich auch in den Genuss der Vibratoren. Sie fand, dass es zwar kein vollwertiger Ersatz für einen richtigen Schwanz, aber trotzdem unglaublich geil war. Todmüde schliefen sie dann eng umschlungen ein. Keiner von ihnen wurde wach, als sich die Haustür leise öffnete und ihr Vater hereinkam. Leise stieg er die Treppe hinauf, ging durch Martins Zimmer auf den Balkon, von dort zu seinem Zimmer hinüber und sah dort durchs Fenster. Lächelnd sah er die drei auf dem Bett liegen und tief schlafen. Leise ging er dann wieder hinunter und setzte sich für ein kurzes Nickerchen in einen Sessel im Wohnzimmer. Als die Sonne aufging erwachte er und ging fröhlich in die Küche, wo er sich an der Spüle kurz das Gesicht wusch und dann Kaffee aufsetzte. Geduldig setzte er sich dann an den Tisch und wartete. Christine wurde etwa eine Stunde später wach. Zuerst wusste sie gar nicht, wo sie sich befand, als sie aber Martins Schwanz, der selbst im Schlaf noch halbhart war, vor ihren Augen sah fiel ihr alles wieder ein und sie lächelte glücklich. Dann sah sie sich um. Petra lag auf Martins anderer Seite und ihr regelmäßiger Atem war es wohl, was Martins Schwanz so aufrichtete. Einen Augenblick dachte Christine daran, dass sie vor dem Frühstück erst noch eine Runde miteinander ficken sollten, aber dann entschied sie sich dagegen. Sie wollte es nicht übertreiben, und außerdem konnten sie und Petra ihren Liebhaber beim Frühstück erst einmal richtig anheizen. Vorsichtig, um Martin noch schlafen zu lassen, weckte sie Petra. "Petra, komm, steh auf." Gähnend gehorchte Petra und setzte sich auf die Bettkante. Ihre Mutter warf ihr einen Body aus der unteren Schublade zu. Petra wusste, dass es einer dieser speziellen Bodys war, aber sie tat überrascht. Zur Ruhe mahnend legte Christine ihren Finger an die Lippen. Sie selbst nahm eine Lederkorsage, die um die Brust herum nur breite Riemen hatte, aus der Schublade und dazu passende Strümpfe. Dann zog sie Petra hinter sich her aus dem Zimmer. "Komm, zieh dich an.", flüsterte sie draußen auf dem Flur. "Wir machen jetzt Frühstück, und dann wollen wir mal sehen, ob wir deinem Bruder hiermit einheizen können." "Noch einheizen?", lachte Petra leise. "Was der braucht ist eine kalte Dusche." Lachend zogen sich die Beiden an und bewunderten sich gegenseitig. Christine hatte für jede von ihnen das Richtige ausgesucht. Fröhlich hakten sie sich dann beieinander unter und gingen die Treppe hinab. Erst als sie in der Küche Helmut am Tisch sitzen sahen, blieb ihnen das Lachen im Hals stecken. "Aha, endlich steht hier doch jemand auf.", lachte er. "W...was machst du denn hier?", fragte Christine verblüfft. "Schick habt ihr euch gemacht.", gab Helmut ausweichend zur Antwort. Petra brachte ihren halbnackten Körper hinter ihrer Mutter in Sicherheit. "Ich...Wir...Wir haben nur etwas anprobiert.", versuchte es Christine mit einer Ausrede. "Gib die keine Mühe, ich weiß alles.", lachte Helmut. "Ich bin schon seit gestern Abend hier, und ich war auch oben im Schlafzimmer." "Du...warst...oben?", fragte Christine stockend. "Ja." Helmut nickte. "Setzt euch, ich muss euch etwas erklären." "Ja, aber...wenn du...warum...?" "Jetzt setzt euch doch endlich, und hört mir zu." Helmut schien ihre fast Nacktheit zu übersehen und wartete geduldig bis sie endlich am Tisch saßen und ihn ängstlich aber erwartungsvoll ansahen. "Also, ich weiß über alles Bescheid." WEITERLESEN


Getragene Unterwäsche

Ich verschicke regelmäßig Slips, gerne auch veredelt.
 

Sex im Urlaub

Reife Schlampe macht Sexurlaub auf Mallorca.
 

Tiefer Faustfick

Schlampe läßt sich von großer Faust ihre Fotze ficken.
 

Titten abbinden

Hausfrau bindet sich die Titten ab und schmiert sie mit Kaviar ein.

Blasen (POV)

Perverse reife Schlampe macht einen Blowjob.
 

Doggyfick vorm Spiegel

Luder wird Doggystyle von hinten gefickt.
 

Gnadenlos ausgepeitscht

Sklavin wird trotz Stöhnen und Winseln augepeitscht.
 

Beim Wichsen erwischt

Reife Schlampe erwischt einen Jungen beim Onanieren.


Start/Jetzt online | Kostenlos testen | Gutschein | Telefonsex mit Sexcam | Top Camgirls | Noch mehr Camgirls | Telefonsex