Sexcamschlampen | Voyeur Cams mit Camgirl Nela

Start/Jetzt online | Kostenlos testen | Gutschein | Telefonsex mit Sexcam | Top Camgirls

Paar Cam jetzt kostenlos testen



Noch mehr Camgirls | Telefonsex


Telefonsex mit Domina

Harte Erziehung und Bestrafung mit strenger Domina am Telefon.
 

Tittenvideos fürs Handy

Jennas geile pralle Titten für Dich.
 

Telefon Flirt

Sexgeile Frauen kennenlernen am Telefon.
 

Telefonsex mit jungen Mädchen

Sexkontakte zu jungen willigen Teens.

Telefonsex mit reifer Frau mit Riesentitten

Geile reife Frau mit sehr gut geformten Riesentitten.
 

Telefonsex mit Domina

Domina erwartet Deine Leckdienste.
 

Telefonsex mit Hausfrau

Notgeile, vernachlässigte Hausfrau will ficken.
 

Telefonsex mit Sklavin

Mit Rohrstock und Peitsche. Titten abbinden ...


Unser Camgirl Nela hat eine erotische Geschichte für Dich:

Live Cam Direktkontakt
 Camgirl NelaEs war Sommer und wieder mal Wochenende, und ich hatte nichts zu tun. Ich hatte schon seit längerem keine Freundin mehr, also beschloss ich, mit meinem Wagen aufs Land zu fahren, um mich dort etwas zu entspannen. Freunde von mir hatten dort einen alten Bauernhof gekauft und restauriert. Ich hatte kräftig mitgeholfen, den alten Kasten wieder flott zu bekommen, und durfte mich deshalb auch glücklich schätzen, einen Schlüssel von diesem Prachtstück zu besitzen. Also packte ich ein paar Sachen ein und fuhr los. Der Verkehr in der Stadt hatte wieder mal seinen Höhepunkt erreicht, und ich stand mittendrin. Die Fahrt dort hin dauerte normalerweise eine knappe Stunde. Diesmal schaffte ich nicht mal eine Stunde, und ich war froh, aus dem glühenden Wagen zu steigen, als ich endlich da war. Ich ging ins Haus, und eine angenehme Kühle kam mir entgegen. Sofort zog ich mir mein Shirt aus, und die Hose folgte als nächstes. Ich ging sofort ins Bad, um mich zu duschen. Ich hasse es, verschwitzt zu sein oder verschwitzte Sachen zu tragen. Leider passiert mir das im Sommer andauernd. Nachdem ich geduscht hatte, zog ich mir frische Sachen an und ging ins Nebengebäude, um die Sauna anzuheizen. So eine Sauna ist schon eine tolle Sache, dachte ich mir. Wenn ich mal ein Haus habe, dann kommt mir auch eine hinein. Leider braucht so ein Saunaofen ziemlich lange, um heiß zu werden, also beschloss ich, nachdem ich ein hübsches Feuerchen zum Tanzen gebracht hatte, spazieren zu gehen. Normalerweise bin ich nicht gerade der große Spazierengeher, aber hier im Sommer durch kühle Wälder und über sonnendurchflutete Wiesen zu gehen war einfach großartig. Außerdem gab es hier keine Zäune und so konnte ich mühelos von einem Hof zum nächsten gelangen. Die Nachbarn kannten mich genauso gut wie meine Freunde, also machte es ihnen nichts aus, wenn ich mal über ihre Wiesen gehe. So kam ich auch bei unserem am weitesten entfernten Nachbarn vorbei. Doch als ich über die Wiese zu ihrem Hof ging, stellte ich fest, dass dort ein großes Fest zu Gange war. Als ich näher kam, merkte ich, dass offensichtlich eine Hochzeitsgesellschaft zu Gast war. Ich sah von weitem zu, wie die Braut und der Bräutigam die Torte anschnitten. Dann wurde der Braut eine Augenbinde verpasst, das erste Stück der Torte auf einen Teller gelegt und die Braut mit dem Teller im Kreis gedreht. Bei diesem Anblick wurde mir bewusst, wer dort heiratete. Es war Elke, die Tochter des Hauses. Ich kannte sie schon von früher. Sie war immer ganz gut gebaut gewesen, aber der Anblick im Brautkleid war einfach umwerfend. Ich merkte, wie ein kleiner Stich Eifersucht sich in mir regte. Und nicht nur das, mein kleiner Freund regte sich auch. Als sie dann mit dem Kreis drehen fertig waren, sah sie genau in meine Richtung. Man nahm ihr die Augenbinde ab und sie blickte mich an. Ich dachte, ich müsse im Boden versinken. Dann kam sie auf mich zu, nahm mich an der Hand und sagte "Schön dass du das erste Stück der Torte kriegst! Bitte komm und setz dich zu uns!" Was blieb mir denn da noch übrig. Also ging ich mit rotem Gesicht und einem Wahnsinns Steifen in der Hose zur Hochzeitsgesellschaft. Hoffentlich sieht keiner, was sich da in meiner Hose tut, dachte ich. Sonst kann ich mich hier nie wieder blicken lassen. Also nahm ich mir einen Stuhl, setzte mich an einen freien Tisch und begann die Torte zu essen. Mein Blick allerdings schweifte immer wieder zu Elke. Sie merkte es und genoss es offensichtlich, von mir mit den Augen ausgezogen zu werden. Soso der erste Seitensprung, schoss es mir durch den Kopf. Aber heute war ihr Hochzeitstag, und das war ja doch etwas zu früh. Ich versuchte natürlich, mich nach der Torte zu verabschieden, wurde allerdings durch kräftigen Widerspruch von Elke dazu aufgefordert, wieder zu kommen. „Einer Braut darf man an ihrem Hochzeitstag nichts abschlagen," sagte ihr Vater. „Wenn es ihr Wunsch ist, musst du wiederkommen." Also machte ich mich auf den Weg zum Haus meiner Freunde um festzustellen, dass auch sie bereits da waren. Sie bedankten sich für das Feuer in der Sauna und meinten, ich solle wieder zur Hochzeitsfeier zurückgehen. Ich wurde mit einem Hallo empfangen, als ob ich der verlorene Sohn gewesen wäre. „Du kommst gerade recht!" riefen sie mir zu „Du musst die Braut entführen!" „Ich? Die Braut entführen?" antwortete ich. „Aber wohin denn?" „Je weiter um so besser!" rief der Bräutigam. Na toll, dachte ich das kann ja heiter werden. „Wir gehen einstweilen in die Küche und zählen bis hundert!" rief mir der Brautvater noch zu, dann verschwand die ganze Gesellschaft im Haus. Nur Elke und ich blieben draußen. „Nun?" fragte sie mich. „Willst du mich denn nicht entführen? Sie werden ganz schön enttäuscht von dir sein." „Aber wohin denn? Ich kenne hier doch nichts?" sagte ich verzweifelt. „Macht nichts ich kenne genug Plätze, wo sie uns nicht so leicht finden werden!" meinte sie und schaute mir offen auf die Hose. Ich glaubte, ich müsste sie auf der Stelle küssen, aber das durfte ich noch nicht. Ich folgte ihr also, und wir verschwanden über die Wiese, die ich auch gekommen war, in Richtung Wald. „Wird dein Kleid nicht zerreißen?" fragte ich sie, als wir die ersten Ausläufer des Waldes erreicht hatten. „Dann heb es mir hinten doch hoch," meinte sie neckisch. „Ich raffe es vorne zusammen." Ich wusste nicht was ich tun sollte, bis sie mich wieder fragte, ob ich die Gesellschaft enttäuschen wolle. Das half, denn es ging nichts über gute Nachbarschaft hier draußen. Also bückte ich mich und hob ihr Kleid hinten hoch so gut ich konnte. Beim Anblick ihrer Beine und ihres knackigen Hinterns konnte ich allerdings nicht mehr so gut aufstehen. „Na, gefällt dir was du siehst?" fragte sie mich kokett. „Und ob mir das gefällt," stammelte ich, mein Herz schlug mir bis zum Hals bei diesem Anblick. Ich konnte sehen, dass sie halterlose Strümpfe und einen seidenen Body trug. Noch nie hatte ich so einen atemberaubenden Anblick genossen. Aber sie ließ mir zum Genießen wenig Zeit und lief ziemlich schnell durch den Wald. Es muss ein seltsamer Anblick gewesen sein. Eine Braut lief, das Kleid vorne hochgerefft durch den Wald und ein Mann folgte ihr dichtauf und hielt den hinteren Teil des Kleides in die Höhe. Nach ein paar Minuten solchen Laufens wurde unsere „Entführung" durch einen Bach gebremst. Keine Brücke führte auf die andere Seite. „Wir müssen umkehren oder hier warten," sagte ich. „Weder noch," antwortete Elke. „Ich hab nicht vor hier zu warten und umkehren kommt schon gar nicht in Frage" „Was schlägst du also vor?" „Du wirst mich rübertragen!" meinte sie. „Oder würde dir das nicht gefallen?" Und ob mir das gefallen würde dachte ich mir sagte aber nur „OK. Aber du musst meine Schuhe tragen." Also nahm ich sie auf den Arm, und sie klammerte sich an mich. Sie roch einfach umwerfend. Ihr Parfum nahm mir fast die Besinnung. Und ich versuchte mit aufgekrempelten Hosen einem Steifen in der Hose und eine Braut auf dem Arm, die betörender roch als alle süßen Schätze dieser Welt, mich und sie durch den Bach zu bringen. WEITERLESEN


Getragene Unterwäsche

Ich verschicke regelmäßig Slips, gerne auch veredelt.
 

Geiler Handjob

Privater Sexfilm: Schwanz mit der Hand hart abgewichst.
 

Doggystyle

Im Wald am See von hinten gefickt.
 

Von Handbremse gefickt

Notgeile Schlampe fickt mit der Handbremse ihres Autos.

Im Stehen gefickt

Perverse reife Schlampe läßt sich im Stehen ficken.
 

Analgeil

Analgeile Schlampe besorgt es sich selber in die Rosette.
 

Eierlecken mal anders

Sklavin wird zum Eierlecken auf dem Fußboden gezwungen.
 

Beim Wichsen erwischt

Reife Schlampe erwischt einen Jungen beim Onanieren.


Start/Jetzt online | Kostenlos testen | Gutschein | Telefonsex mit Sexcam | Top Camgirls | Noch mehr Camgirls | Telefonsex